Hotel Marquesa

Geschichte des Hotels

( Nächte)

Hotel Marquesa seit 1887

Die Iren kamen im 17. Jahrhundert auf die Kanaren. Unter den Iren, die sich in Puerto de la Cruz niederließen, befand sich Bernardo Valois, der einen Importhandel und Vertrieb auf dem Markt der Insel betrieb.

Im Jahr 1700 eröffnete Bernardo Valois die Kabelle San Patricio in der Pfarrkirche von Cruz de la Orotava. 1712 wurden sein Haus und Handelsbüro im religiösen und gesellschaftlichen Geschäftsviertel des Hafens fertig gebaut. Es lag gegenüber des Platzes vor der Liebfrauenkirche der Französischen Bruderschaft. Das Haus verfügte über eine Bibliothek mit über 700 Exemplaren in französischer und englischer Sprache. Ursprünglich beherbergte es die Familie Valois und ihre Nachkommen. Im Jahr 1798 lebten 7 Familienmitglieder, 8 Bedienstete und der Genfer Konsul darin. Die Familie Valois heiratete in andere Familien ein, wie etwa die Cólogan. Das Haupthaus beherbergte mehrere Generationen der Cólogan, die bis ins 20. Jahrhundert Eigentümer des Anwesens waren. Vier Mitglieder der Familie waren Bürgermeister von Puerto de la Cruz.

Aufgrund des wirtschaftlich-politisch-gesellschaftlichen Einflusses der Familie war das Haus Zuflucht für verschiedene Persönlichkeiten, unter anderem Alexander von Humboldt.

Mitte des 19. Jahrhunderts begann auf den Kanaren der sogenannte “Gesundheitstourismus”, größtenteils aufgrund ihres herrlichen Klimas.

Hotel Marquesa

In einem ihrer schönsten Häuser in der Stadt gründete die Familie Cologan 1883 eins der bezauberndsten Hotels auf ganz Teneriffa, mit verglasten Balkonen bis zur Hauptstraße. Das Hotel war ein Haushaltsmuseum, in dem alle Habseligkeiten und Möbel der Familie aufbewahrt wurden. Es war ein Ort, an dem wichtige gesellschaftliche Veranstaltungen stattfanden.

Hotel Marquesa

Laura Micaela de Cologan Franchi y Heredia erhielt ab 1864 den Titel der Marquesa de Candia. Diesen Namen gab sie dem Hotel, als sie es nach dem Tod ihres Ehemannes (Tomas Fidel Cologan) selbst betrieb. Bis heute trägt es eben diesen Namen: Hotel Marquesa.

Hotel Marquesa

Zu seinen vielen berühmten Gästen gehört der Musiker Charles Camile Saint-Saëns. Heute beherbergt dieses schöne Haus eines der Vorzeigehotels der Stadt und ist ein Inbegriff der historischen Gastbetriebe in Puerto de la Cruz. In seinem Inneren bewahren viele Dinge den aristokratischen Glanz der Vergangenheit.